CCAA

Cologne Cluster for Healthy & Active Ageing

Koordination: Universität zu Köln

Was macht den Zukunftscluster-Finalisten aus?

Der wachsende Anteil älterer Menschen stellt die Gesellschaft vor neue medizinische, soziale und ökonomische Herausforderungen. Um ein gesundes Leben bis ins hohe Alter zu ermöglichen, in dem Lebensqualität und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben erhalten bleiben, entwickelt CCAA zukunftsfähige personalisierte Gesundheitslösungen für die Generation 70+. Die Basis dafür bildet einerseits die grundlagenorientierte Alternsforschung, welche molekulare und zelluläre Prozesse des Alterns entschlüsselt. Andererseits wird das Wissen über altersassoziierte Erkrankungen aus der klinischen Forschung herangezogen. Durch den Aufbau einer Test-Kohorte im Alter 70+ sollen die Konzepte und Erkenntnisse validiert und eine zentrale Struktur für die praktische Umsetzung geschaffen werden. Mit der Zusammenführung zweier Forschungsfelder und dem neuartigen Zusammenschluss mit Anwendenden aus der betroffenen Zielgruppe in der Region Köln gelingt dem Zukunftscluster-Finalisten eine neuartige Perspektive auf den demografischen Wandel.

Welche Vorteile bringt der Ansatz für den Innovationsstandort Deutschland?

Mit der Adressierung des kombinierten Themenfeldes Altern, Gesundheit und Pflege zielt CCAA auf eine der größten gesellschaftlichen Herausforderungen der kommenden Jahrzehnte ab. Der Erhalt von Lebensqualität und Teilhabe bis ins hohe Alter ist von zentraler Bedeutung für das erfolgreiche Meistern des demografischen Wandels und den Erhalt der Sozialsysteme in Deutschland. Dank eines besseren Verständnisses für die Herausforderungen des Alterns kann die Entwicklung einer modernen personalisierten Alternsmedizin und -pflege vorangetrieben werden.