Tools4Life

Werkzeuge und Methoden für die (bio)pharmazeutische Industrie, Diagnostik und Forschungsbranche

Koordination: Laser-Laboratorium Göttingen e. V.; Partner: Max-Planck-Institut für Biophysikalische Chemie, Göttingen

Was macht den Zukunftscluster-Finalisten aus?

Um die Gesundheit der Menschen nachhaltig zu erhalten oder wiederherzustellen, muss man die molekularen Mechanismen von Krankheiten genau untersuchen, verstehen und mit Medikamenten therapieren können. Hierfür werden die besten analytischen Instrumente, insbesondere Mikroskope mit molekularer Auflösung (von 10 bis hinunter zu einem Nanometer = Nanoskopie) sowie die besten Screening- und Zell-Assays benötigt. Im Zentrum von Tools4Life stehen Verfahren und Instrumente für molekulare Analysen und Screenings, wie etwa bildgebende Sonden und funktionalisierte Farbstoffe. So können molekulare Mechanismen von Krankheiten sowie hochspezifische Moleküle zu ihrer Behandlung sichtbar gemacht und in der Wirkstoffforschung eingesetzt werden. Der Zukunftscluster-Finalist bringt hierfür eine einzigartige Konstellation renommierter Akteure aus der grundlegenden und anwendungsorientierten Forschung und Entwicklung mit, die in komplementären Technologiefeldern weltweit führend sind.

Welche Vorteile bringt der Ansatz für den Innovationsstandort Deutschland?

Der globale Bedarf an bildgebenden Spitzentechnologien ist enorm, woraus sich ein sehr hohes Marktpotential ergibt. Der renommierte Standort Göttingen ist in diesem Kontext exzellent aufgestellt, um eine in Deutschland einzigartige Anlaufstelle für Spitzenforschung und Unternehmensgründungen im Bereich der photonikgestützten Werkzeuge für die Lebenswissenschaften zu bilden.